Logo Passage gGmbH

FAQs: Migration  FAQs: Migration

 

Klaus J. Bade/Jochen Oltmer

Normalfall Migration

Klaus J. Bade

Dr. phil. habil., geb. 1944 in Sierentz/Elsass

Prof. für Neueste Geschichte und Direktor des Instituts für Migrationsforschung nd Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück; Stellv. Vorsitzender des Sachverständigenrates der Bundesregierung für Zuwanderung und Integration.

Zahlreiche Publikationen zur Kolonial-, Sozial-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte sowie zur Entwicklung von Bevölkerung und Wanderung in der Geschichte und Gegenwart, darunter zuletzt:

„Europa in Bewegung. Migration vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart “ (2000, 2. Ausgabe 2002, ital. Ausgabe 2001, frz. Ausgabe 2002, span. Ausgabe 2003, engl. Ausgabe 2003)

(Hg.), „Migration in der europäischen Geschichte seit dem Mittelalter“ (2002)

(Hg. zus. mit Jochen Oltmer), „Aussiedler: deutsche Einwanderer aus Osteuropa“ (2. Auflage 2003)

(Hg. zus. mit Michael Bommes und Rainer Münz), „Migrationsreport 2004: Fakten – Analysen – Perspektiven“ (2004)

Jochen Oltmer

Dr. phil. habil., geb. 1965 in Wittmund/Ostfriesland

apl. Prof. und Wiss. Oberassistent für Neueste Geschichte sowie Vorstand des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück.

Publikationen zur Geschichte von Arbeitsmarkt, Wanderungen und Wanderungspolitik im 19. und 20. Jahrhundert sowie zur Historischen Regionalforschung der Neuzeit, darunter zuletzt:

(Hg.), „Migrationsforschung und Interkulturelle Studien. Zehn Jahre IMIS“ (2002)

(Hg. zus mit Klaus J. Bade), „Zuwanderung und Integration in Niedersachsen seit dem Zweiten Weltkrieg“ (2002)

(Hg.), „Migration steuern und verwalten: Deutschland vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ (2003)

„Migration als Gefahr. Transnationale Migration und Wanderungspolitik in der Weimarer Republik (2004)“

Umschlag:

Vorderseite: Türkischer Imbiss

Foto: Peter Hollenbach/DAS FOTOARCHIV

Rückseite: Carnival der Kulturen in Essen, 2002

Foto: Benja Weller/DAS FOTOARCHIV

Bonn 2004

© Bundeszentrale für politische Bildung

Redaktion und Bildredaktion: Birgitta Gruber-Corr, Iliana von Koscielski-Cholewa

Gestaltung: Michael Rechl

Satz und Druckvorstufe: Werbeagentur Michael Rechl, Kassel & Wanfried

Druck: Bonifatius Druck Buch Verlag, Paderborn

ISBN 3-89331-543-8

Inhalt

1 Wanderungen und Wanderungspolitik: Vom späten Kaiserreich bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs

2 Migration im Kalten Krieg

3 Einwandererbevölkerung und neue Zuwanderungen im vereinigten Deutschland seit 1990

4 Migration und Integration in Deutschland und Europa: Probleme und Perspektiven

Literaturauswahl

 

Entgegengesetzt und doch gemeinsam – die Interessen der Menschen sind oft ähnlicher, als es scheint

FAQs: Migration  FAQs: Migration